Bestattungen Keusen - Über uns



Startseite
Was tun im Trauerfall?
Leistungen
Bestattungsarten
Abschiednahme
Vorsorge
Wir über uns
Kontakt

Wir über uns

Als Dienstleistungsunternehmen fühlt sich unser Familienbetrieb für alle Fragen rund um die Bestattung verantwortlich. Wir sehen es als unsere Aufgabe, trauernden Menschen umfassend zu helfen und gehen gerne auf individuelle Wünsche ein.

Eröffnung Das Unternehmen wurde im Januar 1899 von Georg Keusen Senior in der Ülfestraße 2 gegründet. Eine Schreinerei bestand schon seit Jahren und mit der Eröffnung eines Sarg-Magazins wurde das Angebot an die Radevormwalder Bürger komplettiert.

1930 übernahm Georg Keusen Jun. das Unternehmen. Er führte in alter Tradition die Schreinerei und das in Beerdigungsinstitut Georg Keusen genannte ehem. Sargmagazin weiter.

Im Jahr 1972 wurde die Schreinerei von Georg Keusen Junior altersbedingt aufgegeben. Nun galt dem Beerdigungsinstitut seine ganze Aufmerksamkeit.

Nach dem Tod von Georg Keusen Jun., im Jahr 1985, übernahm die Tochter Margret Pyttel das Unternehmen.

1999 übergab Sie es an Ihre Tochter Claudia Krause und ist seitdem beratend an Ihrer Seite.

In den letzten Jahren sind erhebliche Modernisierungen im Unternehmen getätigt worden.

  • Anschaffung eines eigenen Druckverfahrens. Dadurch wurde die Möglichkeit geschaffen, zu jeder Zeit Trauerdrucke kostengünstig und ohne Wochenend- oder Feiertagaufschläge zu fertigen.
  • Die Anschaffung eines eigenen Leichenwagens eröffnete flexible Überführungsmöglichkeiten ins In- und Ausland und machen das Unternehmen auf breiter Front konkurrenzfähig.
  • Abriss und Neubau unseres Geschäftshauses in der Ülfestraße 4. Das neue Gebäude wurde größer und umfangreicher in der Ausstattung und wir bieten dem Kunden eine Vielzahl von Neuerungen rund um das Bestattungswesen. Besonders wichtig ist uns dabei, innerhalb des eigenen Gebäudes einen Bereich zu schaffen, indem wir den Hinterbliebenen die Gelegenheit geben von Ihren Verstorbenen in würdiger und warmer Atmosphäre Abschied nehmen zu können. Die Geschäftsräume wurden modern und in hellen warmen Farbtönen gehalten. Nach einem großzügig gehaltenen Eingangsbereich folgt der Abschiedsraum.